Nummer auf der Übersichtskarte: 2
Nummer auf dem Stadtplänchen: –

Betritt der Besucher, von Westen kommend, die Stadt, so empfängt ihn vor dem Westtor hangseitig der Laurentius-Friedhof mit der historischen Laurentiuskapelle. Der Chor des schon 1380 erwähnten Kirchleins wurde 1456 erbaut, das Langhaus 1594 erweitert. Beachtenswert ist neben dem spätgotischen Flügelaltärchen die Statue „Maria mit dem Kind“ aus dem Jahre 1470 sowie die Steinfigur des heiligen Laurentius, die in ihrer ursprünglichen Fassung um 1456 geschaffen wurde. Der Friedhof, der die Kapelle umgibt, dokumentiert in seinen Grabdenkmälern das hohe Niveau der Steinmetzkunst des ausgehenden 16. Jahrhunderts.

Die Kapelle kann nur im Rahmen einer StadtverFührung oder nach rechtzeitiger Absprache mit dem Katholischen Pfarramt (Tel. 09371-2330) besichtigt werden.

Detaillierter Kirchenführer für 3,50 € inklusive Laurentiuskapelle und Franziskanerkolster, auch als App für Ihr iPhone verfügbar.