Nummer auf der Übersichtskarte: 11
Nummer auf dem Stadtplänchen: 5

Der Marktplatz ist das Kleinod der Stadt. Inmitten des Marktplatzes, der von mehreren schmucken Fachwerkhäusern umrahmt wird, steht der Marktbrunnen. Im Jahre 1583 von dem Miltenberger Bildhauer Michael Junker aus rotem Sandstein geschaffen, ist er einer der schönsten Renaissancedenkmäler der Stadt. Aus dem achteckigen Brunnenbecken mit Kandelabersäulchen und Hermengrotesken erhebt sich eine schlanke Säule, die von tanzenden Putten umringt und von der Statue der Gerechtigkeit gekrönt wird. Am Schild der Justitia ist das Wappen des Erzbischofs Wolfgang von Dahlberg (1582-1601) angebracht.
Besonders sehenswert sind die Alte Amtskellerei mit dem Museum.Stadt.Miltenberg, der Schnatterlochturm und der Renaissancetorbogen, der den Aufgang zur Burg eröffnet.