WWF-Aktion Earth Hour 2019
Wir machen mit!

 Am Samstag, 30. März 2019 werden um 20:30 Uhr für eine Stunde alle Lampen und Lichter an allen öffentlichen Gebäuden in Bürgstadt und Miltenberg ausgeschaltet. Außerdem wird die Straßenbeleuchtung reduziert. Dies soll ein Zeichen dafür sein, dass man weltweit den Elektrosmog reduzieren kann und auch noch Geld spart, wenn man weniger Licht einschaltet und Leuchtmittel nutzt, die weniger Energie verbrauchen.

Die weltweite Earth Hour wurde vom WWF initiiert und erreicht als globale Gemeinschaftsaktion Millionen Menschen. Im letzten Jahr beteiligten sich tausende Städte und Gemeinden in 188 Ländern an der WWF Earth Hour. Bei 17.900 Wahrzeichen – so zum Beispiel beim Big Ben in London, bei der Oper in Sidney oder dem Brandenburger Tor in Berlin – gingen die Lichter aus. Alleine in Deutschland haben 241 Städte und Gemeinden mitgemacht.

Die Stunde im Dunkeln zeigt symbolisch die Bedeutung jeder und jedes Einzelnen für den Klimaschutz und will die Menschen zu klimafreundlichem Verhalten im Alltag motivieren. Die Aktion zeigt: Gerade vermeintlich kleine Handlungen können in der Summe eine wesentliche Wirkung entfachen.

Weitere Informationen unter: www.wwf.de/earthhour