Veranstaltungen im März 2019

Alle Veranstaltungen im März finden Sie unter: Veranstaltungen im März 2019

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Alles Mozart oder was? Mozartfestival 2019

Alles Mozart oder was?
Musik auf Original-Instrumenten der Mozart-Zeit

Das neue Miltenberger Festival  “Alles Mozart oder was?” bewegt sich abseits der bekannten Mozart-Klischees, es wird jeweils besondere Aspekte des musikalischen Genies Wolfgang Amadeus Mozart beleuchten und damit vielleicht auch einige Überraschungen präsentieren.

Eröffnet wird die neue Reihe mit einem Instrument, das Mozart sozusagen entdeckt hat, für sich und die Musikwelt: dem Hammerklavier. Mozart hatte natürlich nicht den Klang unserer heutigen Instrumente im Sinn. Er orientierte sich am Klang der seinerzeit besten Modelle, das waren vor allem die Hammerflügel von Jakob Spath aus Regensburg, von Johann Andreas Stein aus Augsburg und Johann David Schiedmayer aus Erlangen.

Mit einem Klick auf die in grün gehaltenen Links erhalten Sie nähere Informationen zu den Instrumenten oder den Biografien der Künstler.

Der Flyer zum Mozartfestival steht auch als PDF zum Download bereit. Gerne können Sie ihn sich ausdrucken – oder Sie holen ihn bei uns persönlich ab.

Eintrittspreise:
Vorverkauf: € 24,- pro Veranstaltung
Abendkasse: € 26,- pro Veranstaltung
Ermäßigte Karten (Schwerbehinderte, Schüler, Studenten): € 20,- pro Veranstaltung
Kinder bis einschließlich 14 Jahre: € 12,- pro Veranstaltung
Festivalpreis: € 65,- (für alle drei Veranstaltungen)

Kartenvorverkauf:
DREI AM MAIN
Tourist Information
Engelplatz 69, 63897 Miltenberg, 09371 404119

Veranstalter: STADTKULTUR Miltenberg in Kooperation mit dem Claviersalon Miltenberg e.V.

Samstag, 13. April 2019
Tasten, Tasten, Tasten
14:00 Instrumenten-Forum
Der wahre Klang der Mozart-Zeit – was ist das? Ausstellung und Podiumsdiskussion mit Sammlern, Restauratoren und Künstlern, moderiert von Prof. Christoph Hammer, Universität Augsburg, und Georg Ott, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Restaurator. In Zusammenarbeit mit dem Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

19:30 Tasten, Tasten, Tasten
Kompositionen und Bearbeitungen von W.A. Mozart, zweihändig, vierhändig und für zwei Claviere mit Lauriane Follonier und Sylvia Ackermann, an originalen Hammerflügeln der Mozart-Zeit

Am Eröffnungstag der Konzertreihe geht es um Instrumente im Umfeld von Wolfgang Amadeus Mozart. Sammler, Musiker und das Publikum sind begierig nach Instrumenten, die mit der Aura des Genies in Verbindung stehen.

Samstag, 22. Juni 2019
Mozart goes Pop
19:00 „Allerliebstes Bäsle Häsle“ – Briefe eines Genies mit Stephanie Meisenzahl, Schauspiel, und Sylvia Ackermann, Hammerflügel

Anschließend „Eine kleine Nachtmusik – Mozart goes Pop“ mit Sylvia Ackermann, Keyboard, Andreas Voigt, Perkussion, Ben Held, Bass

Die Besucher erwartet an diesem Sommerabend ein besonderes Musikerlebnis mit dem unterhaltsamen Konzert „Mozart goes Pop“. Spätestens seit dem berühmten Film „Amadeus“ ist Mozart auch ein Rockstar geworden.

Es gibt Schauspiel, Theater, eine Mozart-Band und einiges mehr. Das Alte Rathaus wird auf allen Ebenen bespielt und die Gäste werden dabei bestens unterhalten. Auch kulinarisch! Dazu laden der köstliche „Mozart-Teller“ und diverse Bars mit einem vielfältigen Angebot ein.

Samstag, 19. Oktober 2019
Wunderkinder
19:30 „Der Wolferl ist der Kaiserin auf den Schoß gesprungen“ – Wunderkinder auf Reisen
Laetitia und Philipp Hahn – mehrfach prämierte Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben –spielen Werke von W.A. Mozart und anderen Komponisten. Sylvia Ackermann, Hammerflügel und Moderation, Laetitia und Philipp Hahn, Klavier.

Das abschließende Konzert widmet sich dem Thema „Wunderkinder“. Wolferl und Nannerl bereisten ganz Europa und versetzten die Welt in Staunen. Viele Dokumente und Kompositionen sind von dieser Reise erhalten.

Wunderkinder heute sind z.B. Laetitia und Philipp Hahn, die auch ganz Europa bereisen, in vielen Fernsehsendungen auftreten und dabei ihr immenses Können unter Beweis stellen. In einem moderierten Konzert treffen sich dabei 18. und 21. Jahrhundert.

Konzerte, Klassik und mehr

Musikzauber Franken: Dieses Qualitätssiegel tragen bekannte Konzertreihen, aber auch neue Events mit hoher musikalischer Qualität, die man in besonderem Ambiente genießt.

https://www.frankentourismus.de/musikzauber-franken/

StadtverFührungen 2019

Die neue Broschüre StadtverFührungen 2019 von DREI AM MAIN bietet eine Vielzahl an interessanten Themenführungen in Miltenberg und Bürgstadt. Durch zertifizierte Gästeführer erleben Sie die Altstadt, Gassen und Plätze wie noch nie. Freuen Sie sich auf einmalige Geschichte und Geschichten. Zeitreisen, kulinarische Rundgänge, Weinbergsführungen, Kinderführungen, Geocaching und mehr: Die vielseitigen StadtverFührungen halten für jedes Interesse etwas Spannendes bereit.

Sehr gerne lassen wir Ihnen Ihr gedrucktes Exemplar per Post zukommen. Kontaktieren Sie uns unter Tourismus@miltenberg.info oder 09371 – 404 119.

Für Fragen, Wünsche und eine individuelle Beratung sind wir sehr gerne für Sie da.

Ihr Team von DREI AM MAIN

Veranstaltungen: Januar bis Juli 2019

Die aktuelle Veranstaltungsbroschüre von DREI AM MAIN für das 1. Halbjahr 2019 präsentiert ein breites Angebot an Konzerten, Theater, Festen, Vorträgen, Wanderungen sowie Sportveranstaltungen. Ein besonderes Highlight 2019 ist das Mozartfestival „Alles Mozart oder was?“ mit drei Veranstaltungen.

Erhältlich ist die Broschüre mit vielen Terminen und Tipps online unter Veranstaltungen 2019 oder in der Tourist Information am Engelplatz in Miltenberg. Natürlich senden wir Ihnen sehr gerne Ihr gedrucktes Exemplar zu. Kontaktieren Sie uns unter Tourismus@miltenberg.info oder 09371 – 404 119.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung bei den Veranstaltungen!

Ihr Team von DREI AM MAIN

Ausgezeichnet: Miltenberg erreicht 2. Platz beim Wettbewerb „Best Christmas City“

Miltenberg ist zweitplatziert in der Kategorie „Kleinstadt bis 20.000 Einwohner“ des Wettbewerbs „Best Christmas City“ – zu diesem Ergebnis gelangte die Fachjury.

Die Ehrung fand am Montag, 28. Januar 2019 im feierlichen Rahmen auf der Christmasworld statt, der internationalen Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck. Honoriert wurde das überzeugende städtische Handelskonzept mit einer exklusiven Städtedekoration im Wert von 2.000 € für die nächste Saison

Es wurde debattiert, abgewogen und schließlich standen sie fest, die Gewinner des Wettbewerbs „Best Christmas City“. Anfang Januar tagte die Fachjury und diskutierte über das Für- und Wider der insgesamt 36 Kandidaten aus den drei Kategorien Klein-, Mittel- und Großstadt. Von November bis Januar 2019 präsentierten die Städte aus ganz Deutschland mit Texten, Fotos und Videos ihre vorweihnachtlichen Konzepte auf bestchristmascity.de. Die Christmasworld hatte den Wettbewerb zum fünften Mal gemeinsam mit der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd) und der Fachzeitschrift Public Marketing ausgelobt. In diesem Jahr legte die Jury ihr Augenmerk auf die gemeinsamen weihnachtlichen Aktionen zwischen Stadt, Einzelhandel und Bürgern. „Eine weihnachtlich geschmückte Stadt sorgt für ein stimmungsvolles Ambiente, das Lust macht, einzukaufen. Doch Stadt und Einzelhandel können noch mehr tun, damit der urbane Raum lebendig bleibt, Bürger eine schöne Zeit haben und der stationäre Handel gestärkt wird. Das gelingt etwa, indem sich die einzelnen Partner stärker vernetzen und Menschen individuell angesprochen werden“, erklärte Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Und auch Wettbewerbs-Sponsor Karl-Heinz König, Leiter Business Development Deutschland der MK Illumination Handels GmbH zeigte sich erfreut über die Qualität der Einreichungen: „Heute kommt es weniger darauf an, dass die Städte weihnachtlich dekoriert sind, sondern vielmehr, dass ein stimmungsvolles Erlebnis geschaffen wird. Es kommt auf die richtige Inszenierung an. Der Wettbewerb ist deshalb eine Antriebsfeder, die die Städte anregen soll. Und das gelingt, das zeigen die Ideen der Städte sehr gut.“

Das historische Miltenberg überzeugte beispielsweise mit dem Bonussystem „MCity Taler“ des örtlichen Gewerbe- und Tourismusvereins MCity. Damit wurden Einzelhandels-Kunden für ihren Einkauf belohnt, denn sie konnten den Taler an den Marktständen einlösen. Für drei MCity Taler konnte außerdem ein eigens erstelltes Miltenberger Liederheft erworben werden. „Nach solchen Aktionen haben wir Ausschau gehalten, denn sie vernetzen die unterschiedlichen Partner“, erklärte bcsd-Geschäftsführer Jürgen Block. Weihnachtliche Aktionen fanden an drei verschiedenen Orten statt – rund um den Engelplatz, im Alten Rathaus und am historischen Marktplatz mit Adventsmarkt. Miltenberg bot seinen Bürgern und Besuchern des Weiteren eine Sonderschau mit historischem Christbaumschmuck im Museum, zusätzlich war die Stadt im historischen „Schwarzviertel“ auf ganz besondere Weise illuminiert. Laut Jury punktete der Veranstalter des Weihnachtsmarktes, die MCity Gewerbe und Tourismus Miltenberg e.V., auch mit seiner karitativen Idee „Fluss der 10.000 Kerzen“: An zwei Wochenenden erhellten Kerzen, die Bürger für 1 Euro erstehen konnten, die Straßen. Der Erlös wurde für einen guten Zweck verwendet. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit“, so der MCity Vorsitzende Christoph Göldner, „denn sie ist eine Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind“.

Bewertet wurden die Einreichungen der Städte von einer fünfköpfigen Fachjury. Dazu gehörten: Jürgen Block, Geschäftsführer der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing e.V. (bcsd), Yvonne Wodzak, Chefredakteurin Public Marketing beim New Business Verlag, Roland Wölfel von der CIMA Beratung + Management GmbH, Boris Hedde, Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung (IFH) und Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Achtung: MIL1 bis 31. März 2019 gesperrt

Mountainbike Trail

Vom 11. November 2018 bis zum 31. März 2019 ist die MTB-Strecke MIL 1 gesperrt. In diesem Zeitraum wird die Strecke nicht gewartet. Es ist mit umgestürzten Bäumen, herab gefallenen Ästen und ausgewaschenen Streckenabschnitten zur rechnen. Teilweise finden auch Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten statt.

Weitere Details unter: http://www.mountainbike-miltenberg.de/

Newsletter

Tragen Sie sich hier ein, um tagesaktuell unsere News zu erhalten.