Mozart-Festival 2019

Alles Mozart oder was?
Musik auf Original-Instrumenten der Mozart-Zeit

Das neue Miltenberger Festival  “Alles Mozart oder was?”  bewegt sich abseits der bekannten Mozart-Klischees, es wird jeweils besondere Aspekte des musikalischen Genies Wolfgang Amadeus Mozart beleuchten und damit vielleicht auch einige Überraschungen präsentieren.

Eröffnet wird die neue Reihe mit einem Instrument, das Mozart sozusagen entdeckt hat, für sich und die Musikwelt: dem Hammerklavier. Mozart hatte natürlich nicht den Klang unserer heutigen Instrumente im Sinn. Er orientierte sich am Klang der seinerzeit besten Modelle, das waren vor allem die Hammerflügel von Jakob Spath aus Regensburg, von Johann Andreas Stein aus Augsburg und Johann David Schiedmayer aus Erlangen. Am Samstag, 13. April 2019 geht es also um Instrumente im Umfeld von Wolfgang Amadeus Mozart. Sammler, Musiker und das Publikum sind begierig nach Instrumenten, die mit der Aura des Genies in Verbindung stehen.

Im Sommer wird das Programm ergänzt mit einem unterhaltsamen Konzert „Mozart goes Pop“. Spätestens seit dem berühmten Film „Amadeus“ ist Mozart auch ein Rockstar geworden. Bei diesem Mozart-Event gibt es Schauspiel, Theater, eine Mozart-Band und einiges mehr. Das Alte Rathaus wird am Samstag, 22. Juni 2019 auf allen Ebenen bespielt und die Gäste werden dabei bestens unterhalten.

Das abschließende Konzert 2019 am Samstag, 19. Oktober 2019 widmet sich dem Thema „Wunderkinder“. Wolferl und Nannerl bereisten ganz Europa und setzten die Welt in Staunen. Viele Dokumente und Kompositionen sind von dieser Reise erhalten. Wunderkinder heute sind z.B. Laetitia und Philip Hahn, die auch ganz Europa bereisen und in vielen Fernsehsendungen auftreten und dabei ihr immenses Können unter Beweis stellen. In einem moderierten Konzert treffen sich dabei 18. und 21. Jahrhundert.

Samstag, 13. April 2019
Tasten, Tasten, Tasten
14:00 Instrumenten-Forum
Der wahre Klang der Mozart-Zeit – was ist das? Ausstellung und Podiumsdiskussion mit Sammlern, Restauratoren und Künstlern
19:30 Mozart-Ouvertüre
Kompositionen und Bearbeitungen von W.A. Mozart, zweihändig, vierhändig und für zwei Claviere mit Lauriane Follonier und Sylvia Ackermann, Hammerflügel
Altes Rathaus, Miltenberg

Samstag, 22. Juni 2019
Mozart goes Pop
19:00 „Allerliebstes Bäsle Häsle“ – Briefe eines Genies mit Stephanie Meisenzahl, Schauspiel, und Sylvia Ackermann, Hammerflügel
Anschließend „Eine kleine Nachtmusik – Mozart goes Pop“ mit Sylvia Ackermann, Keyboard, Andreas Voigt, Percussion, Ben Held, Bass
Altes Rathaus, Miltenberg

Samstag, 19. Oktober 2019
Wunderkinder
19:30 „Der Wolferl ist der Kaiserin auf den Schoß gesprungen“ – Wunderkinder auf Reisen
Werke von W.A. Mozart und anderen Komponisten mit Laetitia und Philipp Hahn – mehrfach prämierte Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben – und Sylvia Ackermann, Hammerflügel und Moderation
Altes Rathaus, Miltenberg

Veranstalter: Stadt Miltenberg in Kooperation mit dem Claviersalon e.V.

Veranstaltungen im November

Alle Veranstaltungen im November finden Sie unter: Veranstaltungen im November 2018

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Tourismuskonzept „Miltenberg 14 Uhr“: Jubiläumswoche vom 28.10. bis 3.11.2018

Tourismuskonzept „Miltenberg 14 Uhr“ feiert sein fünfjähriges Bestehen – Jubiläumswoche vom 28. Oktober bis 3. November 2018

Tagtäglich ein attraktives Stadterlebnis

Andere Orte, selbst Frankfurt am Main, haben vergeblich versucht, vergleichbares in die Welt zu setzen. Doch bislang nur in Miltenberg ist seit fünf Jahren ein tagtägliches touristisches Angebot an jedermann erfolgreich, dass hier in der Churfranken Metropole am 1. September 2013 begonnen hat.

„Was machen wir heute?“ – wer kennt nicht diese Frage eines jeden Touristen an seinem Urlaubsort aus eigener Erfahrung? Der Tourismusverband Churfranken e.V., die Tourist Information der Stadt Miltenberg am Main, die Museen der Stadt und das ortsansässige Brauhaus Faust zu Miltenberg haben vor genau fünf Jahren die dazu passende Antwort in die Welt gesetzt: das Konzept „Miltenberg, 14 Uhr“.

Täglich um 14 Uhr geht´s los

Anlässlich des fünfjährigen Bestehen des Tourismuskonzepts „Miltenberg, 14 Uhr“ werden die Führungen nun in der Jubiläumswoche vom 28. Oktober bis 3. November 2018 für Einheimische und Gäste kostenfrei angeboten. Die Preise der Veranstaltungen liegen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üblicherweise bei fünf bis sieben Euro pro Person.

Treffpunkt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den genannten Angeboten ist, wo nicht anders angegeben, täglich um 14 Uhr entweder der berühmte Miltenberger Marktplatz, das „Schnatterloch“, die Tourist Information im Miltenberger Rathaus, am Engelplatz oder vor der Mildenburg. Lediglich das „bierige Brauerei-Erlebnis“, startet freitags und samstags am Brauhaus Faust zu Miltenberg im historischen „Schwarzviertel“. Für das Brauereierlebnis ist eine Anmeldung unter der Telefon Nummer 09371-971348 erforderlich.

Die maximale Gruppengröße für die Miltenberg 14 Uhr Führungen, die vom 28. Oktober bis 3. November 2018 kostenfrei sein werden, beträgt wie folgt:

Museen der Stadt Miltenberg – 20 Personen
Stadtführung – 30 Personen
Brauhaus Faust – 35 Personen

Weitere Informationen finden Sie unter www.miltenberg14Uhr.de

Regionale Touristiker tagen in Miltenberg

Tourismusverband Spessart-Mainland lädt zum Expertentreffen

Am Mittwoch, den 24.10.18, trafen sich etwa 30 Touristiker der Region in Miltenberg zu ihrem halbjährlichen Arbeitstreffen. Auf Einladung des Tourismusverbandes Spessart-Mainland kamen Tourismus-Fachleute der Gemeinden, Landkreise und touristischen Arbeitsgemeinschaften aus dem gesamten Spessart und Mainviereck zusammen, um aktuelle touristische Themen zu diskutieren. Mit dabei waren Vertreter aus Lohr a. Main, Marktheidenfeld, Aschaffenburg, Wertheim, Obernburg und aus den hessischen Heilbädern Bad Orb und Bad Soden-Salmünster.

Während der Sitzung informierte Verbandsgeschäftsführer Michael Seiterle über aktuelle und zukünftige touristische Projekte und die derzeitige Situation der touristischen Nachfrage. Darüber hinaus erfolgte die Abstimmung der Marketingmaßnahmen für das kommende Jahr. Außerdem stellte sich der Verein Burglandschaft den Tourismus-Fachleuten vor.

Sowohl der 1. Vorsitzende des Tourismusverbands, Landrat Jens Marco Scherf, als auch der Bürgermeister von Miltenberg, Helmut Demel, hießen die Touristiker willkommen. Im Anschluss lernten die Teilnehmer im Rahmen einer Stadtführung noch die touristischen Höhepunkte Miltenbergs kennen.

HR Fernsehen in Miltenberg

Die TV-Crew des Hessischen Rundfunk mit Moderatorin Simone Kienast waren für die Sendung „hessentipp“ zu Gast in Miltenberg. Mit Gästeführerin Petra Neubert haben sie die Sehenswürdigkeiten der Fachwerkstadt entdeckt und den Miltenberger Weinherbst besucht.

Die komplette Sendung sehen Sie unter: Hessentipp

Tourismuskonzept „Miltenberg, 14 Uhr“ feiert sein fünfjähriges Bestehen

Tagtäglich ein attraktives Stadterlebnis
Andere Orte, selbst Frankfurt am Main, haben vergeblich versucht, vergleichbares in die Welt zu setzen. Doch bislang nur in Miltenberg ist seit fünf Jahren ein tagtägliches touristisches Angebot an jedermann erfolgreich, dass hier in der Churfranken Metropole am 1. September 2013 begonnen hat.
„Was machen wir heute?“ – wer kennt nicht diese Frage eines jeden Touristen an seinem Urlaubsort aus eigener Erfahrung? Der Tourismusverband Churfranken e.V., die Tourist Information der Stadt Miltenberg am Main, die Museen der Stadt und das ortsansässige Brauhaus Faust zu Miltenberg haben vor genau fünf Jahren die dazu passende Antwort in die Welt gesetzt: das Konzept „Miltenberg, 14 Uhr“.

Tolle Thementage für (Tages)Touristen und Einheimische
Das Wochenangebot von „Miltenberg, 14 Uhr“ ist in interessante Thementage eingeteilt. Sonntags geht es um eine „Überraschung für Groß und Klein“, montags um „Kunstvolles und Spannendes“ und so fort. Die dabei angebotenen Einzelthemen sind ebenso handverlesen wie facettenreich und faszinierend: Klassiker sind die Fakten und Anekdoten zu Miltenbergs stolzer Geschichte im Rahmen eines geführten Stadtrundgangs. Im Museum.Burg.Miltenberg verfolgen die Gäste an einem weiteren Wochentag den spannenden Dialog zwischen Ikonen und moderner Kunst in alten Burgmauern.

Im Museum.Stadt.Miltenberg erleben sie an wiederum einem anderen Tag 1.500 Quadratmeter voller Kostbarkeiten und deren Geschichte(n). Im Brauerei-Erlebnis schlussendlich lassen sie sich die Antwort auf die Frage „Wie wird eigentlich Bier gebraut?“ buchstäblich auf der Zunge zergehen. Als beliebteste Angebote haben sich inzwischen die Stadt- und Brauereiführungen erwiesen, noch vor den Burg- und Museumsführungen.

Täglich um 14 Uhr geht´s los
Treffpunkt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den genannten Angeboten ist, wo nicht anders angegeben, täglich um 14 Uhr entweder der berühmte Miltenberger Marktplatz, das „Schnatterloch“ oder die Tourist Information im Miltenberger Rathaus, am Engelplatz. Lediglich das „bierige Brauerei-Erlebnis“, startet freitags, samstags und von April bis Oktober auch sonntags am Brauhaus Faust zu Miltenberg im historischen „Schwarzviertel“.

Für das Brauereierlebnis ist allerdings eine Anmeldung unter der Telefon Nummer 09371-971348 erforderlich.
Die Preise der Veranstaltungen liegen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üblicherweise bei fünf bis sieben Euro pro Person.

Weitere Informationen unter: www.miltenberg14uhr.de

Newsletter

Tragen Sie sich hier ein, um tagesaktuell unsere News zu erhalten.