Neuer Rundweg „3 im Wald“ – Natur aktiv erleben

Manchmal muss man gar nicht weit fahren, um etwas Neues zu entdecken. Oberhalb des Marktplatzes in Miltenberg beginnt der neue Rundweg „3 im Wald“ – ein Highlight für alle Altersklassen.

Oberhalb des Marktplatzes in Miltenberg führt der NaturBarfußpfad über zwei Etappen (jeweils ca. 200 Meter Länge) vom Schnatterloch zum Ottostein. Der Pfad ist ein natürlicher Waldweg mit kleinen Steinchen, Zapfen, Laub, Erde und allem, was so in der Natur auf dem Weg liegen kann.

Nach der Hälfte des Pfades kann man seinen Füßen eine Pause gönnen, am Picknickplatz rasten und seine Geschicklichkeit an den Holzspielgeräten testen. Ausgeruht geht es weiter und man erreicht das spektakuläre Naturdenkmal Felsenmeer, ein wunderbarer Ort aus den letzten Eiszeiten.

Ab dem Ottostein führt der Kunstpfad zum Aussichtspunkt oberhalb der Mildenburg (ca. 600 Meter Länge), von dem man einen wunderschönen Ausblick über Miltenberg hat. Die Schüler*innen der Mittelschule Miltenbergs sowie freie Künstler*innen präsentieren hier unterschiedliche Kunstprojekte.

Ab dem Aussichtspunkt werden verschiedene Baumarten anhand von Tafeln anschaulich und leicht verständlich in Deutsch und Englisch erklärt. Diesem Baumerklärpfad folgend gelangt man (nach ca. 500 Meter Länge) zurück zum Ausgangspunkt am Schnatterloch.

Hintergrundinformationen 3 im Wald:

Das Projekt „3 im Wald“ ist ein gutes Beispiel für ressourcenübergreifende Teamarbeit:

Die Idee für den NaturBarfußpfad kam von Sandra Wolf (Mitarbeiterin in der Tourist Information DREI AM MAIN), die Idee zum Kunstpfad hatte Helmut Demel (ehemaliger Bürgermeister) und Dorothea Zöller (Vorstand MCity Gewerbe und Tourismus Miltenberg e.V.) hatte die Idee für den Baumerklärpfad.

Durch die Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (LEADER in ELER) konnte das Projekt von der Stadt Miltenberg mit Genehmigung durch den Stadtrat (2019) finanziell umgesetzt werden.

Die Kunstwerke (Linoldrucke zum Thema Umweltschutz) wurden von den Schüler*innen der Mittelschule Miltenberg (Klasse 5 bis 7) unter Anleitung ihres Kunstlehrers Alexander Höring gestaltet.

Friedrich Schöffler (Städtische Forstverwaltung) hat die Holzkunstwerke erschaffen und gemeinsam mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Kollegen und den Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs Miltenberg aufgestellt.

Ein großes Danke geht an Dorothea Zöller (MCity) für die Gesamtleitung des Projekts, Ulrike Ackermann (Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN) für die Organisation und allen anderen Beteiligten, die den „3 im Wald“ Rundweg gemeinsam verwirklicht haben.

Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain

KRFRM Kleidung Freiheit Identität gestern und heute

Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kleidung, Freiheit, Identität“ heißt 2020/21 eine Programmreihe der KulturRegion im Rahmen des Projekts „Geist der Freiheit“, an der sich zahlreiche Veranstalter*innen in der Rhein-Main-Region beteiligen. In Ausstellungen, Workshops und Gesprächsveranstaltungen geht es um Mode und Gesellschaft gestern und heute, den Blick auf das Alltägliche, um Umbrüche in der Geschichte, um handwerklich-kreative Aspekte, regionale sowie globale Zusammenhänge. Hier geht’s zu dem PDF Dokument mit dem Veranstaltungsprogramm Juli 2020:
https://www.krfrm.de/

OsCar Burgzubringer

Unterwegs mit OsCar zur Mildenburg

OsCar Burgzubringer

Limousinenservice der anderen Art

Das von der Firma Oswald gesponserte Fahrzeug (OsCar) dient als Shuttle zur Mildenburg und ist derzeit jeden Montag für die Miltenberg 14 Uhr Führungen im Einsatz.

Für eine Fahrt im offenen E-Mobil ist keine Voranmeldung nötig. Treffpunkt und Abfahrt ist montags jeweils um 13:30 Uhr am Marktplatz (Schnatterloch) und um 13:45 Uhr am Engelplatz vor dem Rathaus. So können Sie sich bequem mit bis zu fünf Personen durch Miltenberg fahren lassen.

Wir wünschen viel Spaß bei einer Fahrt mit unserem Burgzubringer und der Erkundung der Mildenburg!

NEU: Fahrrad-Reparaturstation ab sofort in Miltenberg verfügbar!

Probleme mit Ihrem Fahrrad und keinen Werkzeugkasten dabei?

Dank der neuen Fahrrad-Reparaturstation in Miltenberg, passend direkt neben dem Schlauchautomat, müssen Sie sich darüber keine Sorgen mehr machen. Von Schraubenzieher über Inbusschlüssel, Reifenheber und Pumpe finden Sie hier rund um die Uhr alles Nötige um Ihr Gefährt wieder fahrtüchtig zu machen. Über einen QR-Code an der Seite der Station können Sie dazu auch online Gebrauchsanweisungen aufrufen.

Vielen Dank an die Mitarbeiter*innen des Städtischen Bauhofs für die Organisation!

Mit Museumskater Paul durch das Museum Stadt Miltenberg

Kostenfreier Audioguide für Kinder (10-12 Jahre)

Mit dem neuen Audioguide können Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren das Museum Stadt Miltenberg entdecken. Museumskater Paul führt die Kinder durch das Museum und erzählt an 29 Stationen Spannendes über einzelne Ausstellungsstücke, den Alltag in früheren Zeiten und über die Geschichte der Stadt Miltenberg und der Museumshäuser. Die passenden Geräte („Hörknochen“) sind an der Kasse erhältlich.

Der Audioguide ist in Kooperation mit dem P-Seminar Geschichte 2018/2020 des Johannes-Butzbach-Gymnasiums Miltenberg entstanden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.museum-miltenberg.de

Hurra! Es geht wieder los…

Liebe Gäste,

wir freuen uns sehr, Ihnen seit Montag, 8. Juni 2020 wieder Stadtführungen in Miltenberg und Bürgstadt anbieten zu können. Damit diese sicher ablaufen, bitten wir Sie, die folgenden zusätzlichen Abstands- & Hygiene-Regelungen zu beachten:

  • Alle Stadtführungen sind auf max. 10 Personen begrenzt
  • Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Teilnehmern außerhalb des eigenen Hausstandes muss eingehalten werden
  • Wir empfehlen Ihnen, während der Führung einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Das ist unter freiem Himmel jedoch keine Verpflichtung. Falls die Führung ausnahmsweise in Innenräume geht (z.B. Kirchen), ist der Mund- und Nasenschutz allerdings erforderlich. Bitte bringen Sie diesen selbst mit. In der Tourist Information kann ein Einmal-Mund- und Nasenschutz für € 1,- erworben werden
  • Wir empfehlen Ihnen, sich zu allen öffentlichen Führungen vorab anzumelden, auch dann, wenn in den Beschreibungen steht, es sei nicht notwendig. Diese Anmeldungen können gerne telefonisch unter 09371-404119 erfolgen. So können wir planen und gegebenenfalls reagieren, wenn absehbar ist, dass mehr als 10 Personen kommen
  • Um die Nachverfolgbarkeit von Kontakten gewährleisten zu können, muss eine Anwesenheitsliste geführt werden und die Kontaktdaten von mindestens einer Person eines jeden Hausstandes vor Beginn der Führung erfasst werden. Dafür liegen Vordrucke in der Tourist Information aus oder Sie können den Meldeschein direkt ausdrucken. Bei gebuchten Führungen, sowie bei den öffentlichen StadtverFührungen und den sonntäglichen Miltenberg14Uhr-Führungen hat der Gästeführer diese Vordrucke bei sich. Die Liste wird einen Monat lang in der Tourist Information aufbewahrt und dann vernichtet.
  • Gäste mit Erkältungssymptomen oder diejenigen, die Kontakt zu erkrankten Personen hatten, dürfen nicht an den Stadtführungen teilnehmen. Dies wird vorab über die genannte Liste abgefragt
  • Die öffentlichen Führungen (14:00 Uhr am Dienstag, Donnerstag und Sonntag sowie 10:30 Uhr am Samstag) werden weiterhin in der Tourist Information bezahlt (außer sonntags 14:00 Uhr, hier erfolgt die Bezahlung direkt beim Gästeführer/Gästeführerin)
  • Bei Gruppenbuchungen empfehlen wir, den Betrag vorab an den Gästeführer/Gästeführerin zu überweisen
  • Die Museen der Stadt Miltenberg und das Brauhaus Faust führen im Moment noch keine Führungen durch. Deshalb bieten wir als Alternative an allen Sonntagen als Miltenberg14Uhr-Führung eine Stadtführung an. Die Miltenberg14Uhr-Führungen von Museen und Brauhaus entfallen an den anderen Tagen
  • Den Anweisungen des Gästeführers/Gästeführerin ist Folge zu leisten. Wenn Gäste die Regeln nicht einhalten sollten, dann darf der Gästeführer zum Schutz der anderen Gäste und zum eigenen Schutz, den entsprechenden Gast bitten, die Gruppe zu verlassen
  • Wir behalten uns vor Stadtführungen abzusagen. Dies wird durch einen Aushang an der Tourist Information und online bekannt gegeben

Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team von
DREI AM MAIN

Newsletter

Tragen Sie sich hier ein, um tagesaktuell unsere News zu erhalten.